Digitale Transformation - Digitale Geschäftsmodelle

Viele sprechen von digitaler Transformation (auch Digitization, Digitalisierung genannt) – und nur wenige verstehen die damit in Zusammenhang stehenden technologischen Veränderungsprozesse. Die E-Commerce Branche ist hochdynamisch. Wer mit digitalen Geschäftsmodellen nicht mitzieht, läuft Gefahr ins Hintertreffen zu geraten. Je mehr Zeit vergeht, desto höher wird der Kosten- und Zeitdruck sein. Das gilt es zu vermeiden.
digitale transformation digitale geschäftsmodelle Haben Sie schon von dem Begriff The Innovator’s Dilemma gehört?

Einige der größten Firmen der Geschichte der Menschheit - sogar mit den größten Barreserven - haben oft auf neue Anforderungen, neue technische Standards und neue Kundenbedürfnisse zu träge reagiert und sind in der Folge an der Modernisierung gescheitert.

Denken sie an KODAK. Damals durchaus vergleichbar mit APPLE heutzutage. Milliarden Cash-Reserven. Innovator. Kultstatus. Den unaufhaltsamen Trend der Digitalkamera hat KODAK hingegen zu lange ignoriert. Digitale Transformation? Jahre zu spät. Selbst der Online-Shop als digitales Geschäftsmodell wurde zu wenig ernst genommen. Das Ende KODAKs war nicht mehr aufzuhalten. Das ist das Dilemma der Innovation. Auch net-akademie.com hat Geld mit dieser Aktie verloren.The Innovator’s Dilemma, wie es die Amerikaner gerne sagen.

Wer im Internet überleben möchte, braucht eine moderne Struktur sowie Start-Up Mentalität in Verbindung mit modernsten Technologien. Man muss auf denselben Weg kommunizieren, wie es die Kunden von heute und morgen gewöhnt sind. Die Produkte müssen dort platziert und präsentiert sein, wo die Kunden einkaufen und sich informieren, unter Berücksichtigung sämtlicher Optimierungsmethoden. Man muss die technologisch tatsächliche vorhandene Globalisierung als Chance begreifen, eine völlig automatisierte Logistik und E-Commerce Infrastruktur aufzubauen. Weltweit. Kostengünstig. Effektiv.

Wie am besten die digitale Transformation starten? Mit Etappen oder gleich zur Gänze?
Die digitale Transformation unglaublich komplex ist. Es sind prinzipiell alle Bereiche des Unternehmens betroffen. Bei der Digitalisierung berücksichtigt man für gewöhnlich die finanzielle bzw. wirtschaftliche Situation. Aus diesem Grund setzt man zuerst Prioritäten und transformiert diese mit unterschiedlicher Geschwindigkeit, um die eigene Marktposition auszubauen.
Wirtschaftszweige im digitalen Umbruch
Alle Lebensbereiche werden digitalisiert. Staat, Unternehmen, Vereine und Menschen befinden sich im Umbruch. Die gesamte Art und Weise des Lebens und des Konsums der Kunden hat sich dauerhaft und nachhaltig verändert – und wird es weiter tun.

Einige Wirtschaftszweige trifft es früher, andere später. Verlage, Film- & Musikindustrie müssen Ihre gesamten Geschäftsmodelle anpassen. Wer es bis heute nicht gemacht hat, wird es zukünftig nur schwieriger haben und verzichtet auf wichtige strategische Vorteile.
Standortbestimmung: Wo steht meine Firma?
Bei der digitalen Transformation sowie den digitalen Geschäftsmodellen stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Wo und wie muss ich ansetzen?

Gunnar Mursch hilft durch fundiertes Wissen, aktuelle Entwicklungen beim Wettbewerb und den Märkten im Allgemeinen zu bewerten und eine digitale Denkweise in Ihre Unternehmenskultur zu integrieren.

Gemeinsam finden wir eine Vision Unternehmensprozesse, Produkte, Dienstleistungen, Produktionssysteme, Lagerhaltung und Kommunikation wird ganzheitlich digital zu vernetzen und auch umzusetzen.

Es ist kein Zufall, dass amerikanische Firmen stets als Vorbild in digitalen Geschäftsmodellen genannt werden: Facebook, linkedin, Amazon, Uber, Airbnb etc. Das hat einen Grund: Risikobereitschaft und Experimentierfreude. Es wird aktiv nach neuen Geschäftsfeldern gesucht, ausprobiert und im Prinzip auf den zukünftigen Erfolg gewettet. Google macht es mit seinen Dutzenden Dienstleistungen vor.

Zeigen Sie Ihren Konkurrenten, dass Sie begriffen haben, wie der "neue Markt" tatsächlich funktioniert.

Fragen & Kontakt

net-akademie Kontaktformular